Die ungewöhnlichsten Ausgaben in Deutschland

In Deutschland gibt es interessante und ungewöhnliche Steuern und Dienstleistungen, für die die Einwohner manchmal angemessene Beträge auslegen müssen. Welche Art von Ausgaben und wie viel sie dafür bezahlen, betrachten wir in unserem Artikel.

1. Nutzungsgebühr für Regenwasser. In Deutschland gibt es das Konzept der "versiegelten Fläche". Dies sind Dächer von Häusern, Gehwegen, Parkplätzen und anderen Oberflächen, von denen Wasser über Regenrinnen und Spezialrohre in das Abwassersystem abgeleitet wird. Tatsache ist, dass das Wasser aus dem versiegelten Bereich in das Abwassersystem fällt und die Einleitung von Wasser und Abfällen aus dem Abwassersystem eine öffentliche Dienstleistung ist. Die Kosten für die Umleitung von „Regenwasser“ werden auf der Grundlage der Größe der versiegelten Fläche berechnet. Die Tarife liegen je nach Stadt zwischen 0,70 und 1,90 Euro pro Quadratmeter.


Wie berechnet sich die versiegelte Fläche? Dies geschieht häufig durch Luftaufnahmen oder durch Informationen, die von den Eigentümern bereitgestellt werden.

Gebühren für diesen öffentlichen Dienst können vermieden werden, wenn das Wasser nicht in das Abwassersystem gelangt, sondern in Gräben oder Spezialtanks abfließt, aus denen dann beispielsweise der Garten bewässert werden kann.



2. Die Steuer im Fernsehen. Jeden Monat wird jedem Haushalt eine Gebühr in Höhe von EUR 17,50 berechnet, unabhängig von der Verfügbarkeit eines Fernsehgeräts. Dies ist die sogenannte Steuer auf die Nutzung von Radio- und Fernsehsendern.


und Früher zahlten diejenigen, die den Fernseher nicht nutzten, weniger, aber es war schwierig zu überprüfen, wer ihn wirklich hatte und wer nur sparen wollte. Das Problem wurde durch die einfache Einführung eines einzigen Steuerbetrags für alle gelöst.

Das Geld aus dieser Steuer wird zwischen deutschen Fernseh- und Rundfunkunternehmen und Bundesländern aufgeteilt.

3. In Deutschland gibt es eine Steuer auf Hunde. Wenn Sie einen Hund anfangen, müssen Sie ihn sofort beim Finanzamt anmelden. Die Höhe der Steuer richtet sich nach Bundesland und Stadt. Für Hunde, die Rassen bekämpfen, muss viel mehr bezahlt werden. Gleichzeitig steigt die Steuer für jeden neu eingerichteten Hund. Wenn Sie zum Beispiel zwei Hunde der gleichen Rasse haben, müssen Sie für den zweiten mehr bezahlen.

Einerseits soll die Steuer die Anzahl der Kampfhunde begrenzen, die eine potenzielle Gefahr für andere darstellen. Bei solchen Hunden ist es im Gegensatz zu anderen Rassen verboten, ohne Maulkorb und ohne Leine zu laufen. Zum anderen werden aus dieser Steuer beispielsweise Stationen mit kostenlosen Plastiktüten finanziert, mit denen die Besitzer ihre Haustiere beim Gehen aufräumen.

4. Alle Steuerzahler in Deutschland geben ihre Religion an. Wenn Sie ein katholischer oder protestantischer Christ sind, werden 2% bis 9% Ihrer Einkommensteuer zur Unterstützung Ihrer Kirche abgezogen. Es gibt eine offizielle Liste von Kirchen, die das Recht auf staatliche Unterstützung haben.

Studenten, Schüler, Rentner und Menschen mit niedrigem Einkommen sind von der Kirchensteuer befreit.


Die ungewöhnlichsten Ausgaben in Deutschland
Kaufen oder Verkaufen